Wir wählen aus unserem Angebot: Audi Q3

Der kompakte SUV von Audi gehört zu den Modellen, die zeigen, dass sich ein gelungenes Modell einer Premiummarke genauso gut oder sogar besser verkaufen kann als die günstigere Konkurrenz. Der Audi Q3 gehört europaweit zu den beliebtesten Modellen seiner Klasse und erfreut sich auch bei unseren Kunden großer Beliebtheit.  

Bei Carvago können Sie aus mehr als 10. 000 Fahrzeugen Audi Q3 wählen, darunter auch die sportliche Variante RSQ3. 98 % von ihnen sind bereits die zweite Generation (Typ F3), die seit 2018 verkauft wird. Etwa sechs von zehn Fahrzeugen haben einen Benzinmotor unter der Haube, Handschaltgetriebe sind sehr selten und es mag für manche überraschend sein, dass der Frontantrieb im Verhältnis 2:1 gegenüber dem Allradantrieb überwiegt.  

Audi Q3 (typ F3) Gebrauchtwagen: Motoren, Ausstattung, Zuverlässigkeit

  • Es werden zwei Karosserievarianten produziert: der klassische fünftürige SUV und das „SUV-Coupé“ Sportback. Technisch gesehen unterscheiden sie sich nicht wesentlich. Es kommt also einfach darauf an, ob Ihnen Praktikabilität oder Stil wichtiger ist.  
  • Überraschenderweise denken viele Menschen, dass der Q3 ein „kleiner“ SUV ist. Das Modell basiert jedoch auf der MQB-A2-Plattform, die von Škoda Kodiaq oder VW Tiguan einschließlich der Allspace-Variante verwendet wird, und entspricht in seiner Größe fast genau dem kurzen Tiguan.  
  • Für europäische Märkte wird der Audi Q3 im ungarischen Györ produziert. 
  • Der Gepäckraum mit einem Volumen von 530 Litern entspricht dem Standard der Klasse. Die praktische Nutzbarkeit des Modells wird durch die längs verschiebbare Rückbank sowie das unerwartet hohe zulässige Gesamtgewicht des Anhängers – je nach Motorisierung bis zu 2,2 Tonnen – erhöht.  
  •  Die Lehnen der Rücksitze sind nicht in zwei, sondern in drei Teile geteilt, so dass man beispielsweise Skier drinnen transportieren kann und trotzdem zwei Sitzplätze hinten freihält. Dies ist bei Fahrzeugen dieser Größe nicht ganz selbstverständlich.  
  •  Das Angebot wird von den Basismotoren 35 TFSI (in anderen Modellen des VW-Konzerns als 1,5 TSI bekannt) und 35 TDI (2,0 TDI) dominiert. Wir empfehlen eher Benzinmotoren. Während man bei den größeren Audi-Modellen mit Längsmotoren sagen kann, dass die Vierzylinder-Diesel in ihnen stets kultivierter wirken als in der Großserie des Konzerns, ist hier ihr charakteristischer Sound recht laut zu hören.
  •  Die 40-TDI-Version (147 kW/200 PS) verfügt immer über quattro und auch über ein Doppelkupplungsgetriebe im robusten DQ500-Design, geeignet für häufigere Fahrten mit schwerem Anhänger. Allerdings ist bei dieser Motorisierung mit einem höheren Ölverbrauch zu rechnen, was kein beanstandbarer Mangel, sondern eine Eigenschaft ist.
  • Unser Geheimtipp ist der Audi Q3 40 TFSI. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich die sparsame Variante des 2.0 TSI-Motors mit dem sogenannten Atkinson-Zyklus. Sportliches Fahren bestraft er mit „sportlichem“ Verbrauch, auf längerer Strecke kann er aber mit leichtem Fuß einen mit Diesel vergleichbaren Verbrauch erreichen.
  • Eine wichtige Voraussetzung für langfristige Zuverlässigkeit ist die Einhaltung des Ölwechsels nicht nur beim Motor, sondern auch beim Automatikgetriebe S tronic (120.000 km) und beim Allradantrieb quattro (3 Jahre unabhängig von der Laufleistung). Der Quattro wird hier (wie bei allen technisch verwandten Modellen) durch eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung gelöst.
  • Ein ganz besonderer Fall ist der sportliche Audi RSQ3 – nicht nur was das Fahrerlebnis, sondern auch die vorgeschriebene Wartung angeht. Beim 2.5 TFSI-Motor mit einer Leistung von 294 kW/400 PS muss das Öl spätestens nach 15.000 km gewechselt werden, im Getriebe nach 60.000 km. Belohnt wird man aber mit einer unglaublichen Dynamik und einem unverwechselbaren Soundtrack des Fünfzylindermotors.  
  • Der Innenraum wirkt eher karg und die Materialien entsprechen nicht den Standards der ersten Generation. Allerdings ist die Verarbeitung traditionell präzise und auch die Ergonomie liegt auf hohem Niveau – unter anderem dank der Tatsache, dass die Klimaanlage über ein eigenes Panel mit physischen Bedienelementen verfügt. Der Touchscreen (je nach Ausführung bis zu 10,1 Zoll) dient hier vor allem der Bedienung von Multimedia-Funktionen und der Änderung von Einstellungen.
  • Fahrzeuge mit dem S line-Sportpaket und großen Rädern sehen großartig aus, allerdings auf Kosten eines deutlich geringeren Komforts auf minderwertigen Untergründen.
  • Vibrationen während der Fahrt müssen nicht unbedingt auf eine beschädigte Felge hinweisen, da das Fahrzeug empfindlich auf das Radwuchten reagiert. Wenn es zur Seite zieht oder die Reifen ungleichmäßig abgefahren werden, reicht es meist, die Geometrie anzupassen.  
  • Bei der Überprüfung gebrauchter Audi Q3 F3 stoßen Carvago-Mechaniker gelegentlich auf defekte Ölpumpen (TDI), Ausfälle des AdBlue-Systems oder eine schlechte Heizleistung aufgrund von Kühlmittelverschlechterung.

Wenn Sie sich bei Carvago.com für Ihren Audi Q3 entscheiden, schicken wir einen Mechaniker dorthin, um eine detaillierte CarAudit-Inspektion durchzuführen und Ihnen einen detaillierten Bericht über dessen Zustand einschließlich Fotos zu senden. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind und sich für den Kauf des Fahrzeugs entscheiden, kümmern wir uns um alles vom Kauf bis zur Einfuhr ins Land und der Eintragung ins Kfz-Register. Sie können sich nur darauf freuen, Ihr Fahrzeug direkt vor Ihrem Haus geparkt zu haben.

Sdílet článek:
Condividi l’articolo:
Zdieľať článok:

Podobné články Articoli simili: Podobné články:

Nur wenige Autos haben in der Öffentlichkeit einen so klangvollen Namen wie der Ford Mustang. Das legendäre amerikanische “Pony Car” ist bereits in der siebten Generation auf dem Markt….
Den „3er“ aus Bayern muss man nicht groß vorstellen. Nächstes Jahr ist es ein halbes Jahrhundert her, dass er sich als Inbegriff der sportlichen Mittelklasselimousine etabliert hat, und noch…